Gemeinsam Steinach in die Zukunft bewegen

In naher, wie auch in ferner Zukunft werden in Steinach kleinere und auch grössere Projekte abgeklärt, aufgegleist und einige auch in Angriff genommen. Heute schon an Morgen denken ist eine Herausforderung für jeden von uns. Es jedem recht zu machen ist schier unmöglich. Aber mit Demokratie, Solidarität, der Mitwirkung aus der Bevölkerung und vielem mehr, können wir gemeinsam weiterkommen.

Mutig in die Zukunft und dabei nicht übermütig werden

In der jetzigen Zeit mit Covid-19, der damit verbundenen unsicheren Situation für viele Arbeitnehmer/Innen und der geplanten Schliessung der TE Connectivity, dürfen wir nicht verzagen. Wir müssen vorwärtsschauen und dabei auch etwas mutig sein. Dabei ist es mir wichtig Mut und Übermut zu unterscheiden. 

Eine Gemeinde wie Steinach soll, für künftige neue Arbeitgeber und für neue Einwohner attraktiv sein und auch bleiben. Dabei dürfen wir unsere Unternehmen im Dorf nicht ausser Acht lassen. Auch ihnen müssen wir als Gemeinde Sorge tragen und die Beachtung schenken. Denn auch kleine Unternehmen leisten ihren Beitrag für eine gut funktionierende Gemeinde. 

Visitenkarte für Steinach

Die Baubrache im Dorfzentrum von Steinach, gibt keine gutes Bild ab.
Wer nach  Steinach kommt, soll sich hier wohlfühlen. Wer durch Steinach hindurchfährt, soll dabei ein "hierher komme ich wieder Gefühl" bekommen. Schritte zu Veränderung sind angelaufen oder sind kurz vor Abschluss. 
So zum Beispiel der Neubau "Lebensraum Gartenhof" und auch die laufenden Renovationsarbeiten an Gebäuden entlang der Hauptstrasse. Hiermit erhält das Dorfbild bereits schon eine erste Veränderung.